44 beste Deko-Ideen #dekor #dekoration #deko #dekoideen #ideen – Dekoration

44 beste Deko-Ideen #dekor #dekoration #deko #dekoideen #ideen

Die von Mert Uslu Architecture entworfene und 2019 erbaute Villa befindet sich in Güzelbahçe, İzmir.

934 m 2 in Yelki (Güzelbahçe)Das Gebäude, das sich auf dem Grundstück von 15 befindet, zeigt sich mit einem linearen Plan zwischen den alten Pinien- und Olivenwäldern, die es umgeben. Das Gebäude, das auf der Parzelle mit 240 cm Höhenunterschied auf der Ost-West-Achse liegt, schafft mit seinen zwei- und dreigeschossigen Galerieräumen unterschiedliche räumliche Wahrnehmungen im Innenraum und gibt Hinweise auf die Spuren des täglichen Flusses im Haus. An diesem Punkt verwandelt sich die Struktur in eine mit der Natur integrierte Szene, die dem täglichen Leben des Benutzers hinzugefügt wird. Die Bühne ist in öffentlichen Bereichen extrem durchlässig und hell. Transparente Glasfassaden in der großen Spannweite setzen sich entlang der zweigeschossigen Galerie in der Halle fort. Die 4,5 m hohen Konsolen an den Süd- und Westfassaden zeichnen die Innenprojektion des Sonnenlichts in verschiedenen Winkeln und Höhen für vier Jahreszeiten nach. In jeder Komponente des Gebäudes (Fußböden, Galerieräume, senkrechte Flächen, Treppen usw.). ) Reflexionen, die sich in einen separaten visuellen Effekt verwandeln, verleihen dem Innenraum eine natürliche Umgebung mit reichhaltigen Perspektiven. Breite Konsolen, die durch die Verstärkung von Stahlträgern in balkenfreien Korkböden hergestellt werden, optimieren das Sonnenbad und spenden im Sommer Schatten. Im Winter können die Sonnenstrahlen im Inneren schweben.

Die Volumen, die unter dem Stahlbetonplattenboden erscheinen, der sich in der gesamten Struktur liest, verflechten sich und verflechten sich, wodurch ein eigener räumlicher Fluss erzeugt wird, während die räumliche Spezialisierung durch Zerlegen und Bestimmen betont wird. Die senkrechten Flächen aus Sichtbeton im Innenraum übertragen die strukturelle Anatomie auf den Benutzer. Die visuelle und taktile Erforschung des Ausgangszustandes des Materials im natürlichen Bauprozess ebnet den Weg für unterschiedliche Wahrnehmungen in der Bindung zwischen Raum und Individuum. Im Kontext des Benutzers sind das Innenleben und die Beziehung zum Raum ungewöhnlich im Gegensatz zu den ungewöhnlichen Bodenhöhen, den zahlreichen Reflexionen, die im Innenraum auftreten, der Natürlichkeit des Materials oder der Struktur und der durch die verschachtelten Volumina geschaffenen Mobilität.

 

Add a Comment

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir